DGHT Regionalgruppe Nürnberg - was verbirgt sich dahinter?

Rechtlich gesehen sind wir eine Untergruppierung der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT e.V.), der weltweit größten Vereinigung für Reptilien- und Amphibienfreunde. Mitglieder der DGHT sind sowohl Wissenschaftler (Herpetologen) als auch Heimtierhalter von Amphibien und Reptilien (Terrarianer) und auch Natur- und Artenschützer (Feldherpetologen). Sie alle eint das Interesse an den Lurchen und Kriechtieren.

Die DGHT fördert die Erforschung der Amphibien und Reptilien und setzt sich für deren Schutz in der Natur ein. Zudem versteht sich die DGHT als Interessensvertretung für Halter von Amphibien und Reptilen und engagiert sich beim Thema artgerechte Tierhaltung.

Aber wir sind auch einfach eine Gruppe von Reptilien- und Amphibienfreunden aus dem Raum Nürnberg/Erlangen/Fürth, die sich gerne einmal im Monat mit Gleichgesinnten zum gemütlichen Plaudern, Erfahrungsaustausch und gegenseitiger Hilfestellung trifft.

Meist sind zwischen 10 und 20 Personen bei unseren Treffen anwesend. Unsere Mitglieder kommen aus völlig unterschiedlichen Bereichen: sowohl Rentner als auch Schüler gehören zu unseren regelmäßigen Teilnehmern, einige sind seit Jahrzehnten DGHT-Mitglied, andere möchten aus unterschiedlichen Gründen der DGHT nicht beitreten, manche haben über 100 Reptilien daheim und züchten seit vielen Jahren erfolgreich nach, andere besuchen uns, weil sie sich für eine Art interessieren und Ansprechpartner suchen, die sie auf dem Weg zum erfolgreichen Reptilienhalter begleiten können. Unter unseren regelmäßigen Teilnehmern befinden sich viele Schildkrötenhalter, aber auch Schlangen, Leguane, Geckos, Vogelspinnen, Eidechsen und Amphibien tummeln sich in unseren Terrarien.

Gelegentlich organisieren wir Ausflüge und besonderes Highlight ist unser jährliches Sommerfest im Garten eines Mitglieds, wo Aufmerksamkeit oft mehr der Terrarienanlage als dem saftigen Steak auf dem Grill gilt.